14.08.2007 / Vorbereitung
Trainingslager 2007
Die Landesligamannschaft des VfB Hohenleipisch 1912 absolvierte vom 09-12.08. ein Kurz- Trainingslager beim Partnerverein des VfB, dem TSV Fürstenfeldbruck-West. Als erstes ein Dankeschön für die Super Bedingungen bei den „Westlern“. Besonderer Dank gilt dem Präsidenten Günther Eichinger und seiner „Mannschaft“ aus der Sportgaststätte, die den VfB- Jungs während der vier Tage eine tolle Verpflegung geboten haben.
Nach der Anreise am Donnerstag wurde das Quartier in der Jugendherberge in der Nähe des FFB-West Geländes bezogen. Am Abend fand der erste Test gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers statt. Der VfB gewann mit 5:2, wobei das Ergebnis schon zur Halbzeit fest stand. Trainer Henrik Pohlenz war alles andere als zufrieden, besonders in der 2. Halbzeit, die 0:0 endete, offenbarte der VfB Schwächen im Spielaufbau.
Am Freitag stand eine Trainingseinheit am Vormittag auf dem Programm, am Nachmittag wurden die Tor- Videos der letzten Saison ausgewertet. Am Abend stand dann ein härterer Gegner an. Der Aufsteiger zur Kreisklasse TSV Fürstenfeldbruck-West 1. Mannschaft (vergleichbar zur Kreisliga im EE- Kreis) war seit über einem Jahr ungeschlagen und hatte dabei nur 1 Unentschieden zu Buche stehen. Mit vielen spielstarken türkischen Spielern besetzt, war die Elf von Sigie Hodyra eine echte Härteprobe für das junge VfB- Team, bei dem insgesamt 5 ältere Stammspieler arbeitsbedingt nicht die Reise nach München antreten konnten. Am Ende gewannen die Pohlenz- Schützlinge mit 2:1 nach einer starken Leistung. Besonders die Abwehr um Libero Stefan Werner und Thomas Buchwald glänzte und auch alle Neuzugänge zeigten ordentliche Leistungen, wobei Nicolas Wenzel noch etwas heraus stach. Nach der vormittäglichen Trainingseinheit am Sonnabend stand Nachmittag ein Saunabesuch auf dem Programm und anschließend wurde im Vereinsheim des TSV gemeinsam der 1. Bundesligaspieltag angeschaut. Der Abend war frei und wurde von der Mannschaft für einen Disco- Besuch genutzt. Am Sonntag Vormittag war dann wieder Training angesetzt und nach der Verabschiedung ging es nach dem Mittag Richtung Nürnberg, wo das Bundesligaspiel 1. FC Nürnberg – KSC besucht wurde. Obwohl das Spiel nicht gerade hohe Klasse hatte, war die Atmosphäre durchaus sehenswert. Am späten Abend kam die Truppe dann wieder wohlbehalten in Hohenleipisch an. Ein Dank gilt allen die zum Erfolg des Trainingslagers beigetragen haben.
Bericht und Bilder: Lutz Jakob

Einige Bilder kann man in Großformat betrachten. Dazu bitte auf die "LUPE" am Bildrand der betreffenden Fotos klicken.
Aufstellung vor dem Spiel. VfB 1912 – TSV FFB-West II

Nicht zufrieden war Trainer Henrik Pohlenz mit der Leistung im ersten Spiel, was man unschwer erkennen kann.
Nach dem Spiel im Vereinsheim. Gastgeber und Gäste beim Essen.

Optimale Trainingsbedingungen bot das weitläufige Geände des TSV FFB-West
Gemeinsames Foto vor dem Spiel gegen den ungeschlagenen Aufsteiger TSV FFB-West I. Oben 3. von rechts Erfolgstrainer Sigie Hodyra


Der VfB beim 1. FC Nürnberg im Stadion vor der Partie. Es war genug Zeit die Atmosphäre zu studieren.
Einlauf beider Teams mit Schieri Kagelmann.

Zu dieser Zeit war die Welt für die „Klubberer“ noch in Ordnung. Der Hauptsponsor hatte 3000 FCN Fähnchen verteilt. Am Ende waren alle geknickt, außer die KSC- Fans.